img_26

Wanderwege

Das Planen und Markieren von Wanderwegen ist eine wichtige Kompetenz des Schwarzwaldvereins. Rund 24.000 km Wege und Pfade sind mit unseren farbigen Rauten ausgeschildert und ziehen ein engmaschiges Netz über den Schwarzwald und seine angrenzenden Regionen.

Das Markierungssystem, das der Schwarzwaldverein im Jahr 2000 entwickelt und umgesetzt hat, ist im echten Wortsinn ein richtungsweisendes Konzept, das den Schwarzwald als einheitlich gekennzeichnete Wanderregion einzigartig macht.

Mit dem ehrenamtlichen Engagement unserer Wegwarte und reichlich professionellem Know-How planen, markieren und pflegen wir die Wege und Pfade für Ihr Wandervergnügen.

WEGE GUT? ALLES GUT!

Mit einem grünen Rundschild macht der Schwarzwaldverein entlang der Wanderwege auf sein Engagement für Beschilderung und Kontrolle der Wege aufmerksam.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zur Kampagne „Wege gut? Alles gut!“

Wegemarkierung auf Youtube erklärt

Die Einheitliche Wegemarkierung, die der Schwarzwaldverein vor gut 20 Jahren eingeführt hat, ist ein Erfolgsmodell.

Allerdings hören Wegewarte und Touristiker – neben viel Lob für die gute Markierung – auch hin und wieder die Rückmeldung, dass Wanderer die Idee des Wegenetzes und der Rauten nicht ganz durchschaut haben. 

Um Schwarzwaldwanderern die Idee der Rautenmarkierung auf kurzweilige Art nahezubringen, zeigt der Schwarzwaldverein auf seiner Webseite vier sogenannte „Erklärfilme“.

Viel Spaß beim Anschauen!

„Erdrutsche, Felsstürze und Brückenbau sind unsere Herausforderungen bei der Wegunterhaltung in der Wutachschlucht. Im Team wird geschafft, gebaut und auch gefeiert. So macht Arbeiten Spaß – da bin ich gerne mit dabei!“

Martin Schwenninger
Wutachranger und Vorsitzender im Ortsverein Bonndorf

Warum eigentlich...

...ist das Symbol meines Rundweges unterwegs nicht mehr zu entdecken?
Die Raute führt auch zwischen den Wegweisern einer Wanderroute und das zusätzliche Logo ist auf der Strecke unterwegs überflüssig. Die geltende Raute für meinen Rundweg ist im Standortfeld des Routenwegweisers zu erkennen.
Ich will mehr wissen