header_stiftung

Stiftung Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald

Die selbstständige „Stiftung des Schwarzwaldvereins – Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“ wurde 1997 zur Förderung der Naturschutzarbeit des Schwarzwaldvereins gegründet und mit einem namhaften Stiftungskapital ausgestattet. Seit dem Jahr 2000 fördert sie Projekte des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Schwarzwald.

Die Entscheidung über die Vergabe der zur Verfügung stehenden Stiftungserträge trifft der fünfköpfige Stiftungsrat, der einmal jährlich zusammen mit dem Kuratorium tagt.

An die Stiftung können Ortsvereinen und Gruppierungen, die dem Schwarzwaldverein nahe stehen, jederzeit formlos Anträge auf Unterstützung ihrer Projektidee einreichen. Die Palette der Stiftungsförderung ist sehr weit gespannt: Sie unterstützt z. B. Maßnahmen zur Besucherlenkung, Umweltpädagogik und Renaturierung. Sie kann finanzielle Zuschüsse zu wissenschaftlichen Untersuchungen oder auch zum Erwerb von Grundstücken für Zwecke des Naturschutzes gewähren.

Besonders vielfältig sind die Fördermöglichkeiten im praktischen Naturschutz, bei dem die Herstellung und Betreuung von Lebensräumen, die Biotoppflege, der Landschaftsschutz und Artenschutzmaßnahmen im Vordergrund stehen.

Stiftungsratsmitglieder und Aktive aus dem Ortsverein begutachten ein gefördertes Insektenhotel

KONTAKT

Stiftung des Schwarzwaldvereins
„Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“
Schlossbergring 15 | 79098 Freiburg
Fon: 0761 / 3 80 53 -15
E-Mail

Vorsitzender des Stiftungsrats:
Michael Neuenhagen

Geförderte Projekte in den vergangenen Jahren

Mit Hilfe der Stiftung „Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“ konnte die Arbeitsgruppe Naturschutz Markgräflerland ein wertvolles Trockenbiotop im Naturschutzgebiet „Rütscheten“ erwerben und langfristig sichern.

Die Stiftung „Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“ unterstützt 2021 die ehrenamtlich durchgeführte Erfassung der Weidbuchen im Südschwarzwald – ein citizen science-Projekt des Schwarzwaldvereins

2020 renovierte der Schwarzwaldverein Schiltach-Schenkenzell den Mattenweiher auf dem Kuhberg, der von Amphibien nun wieder als Laichbiotop genutzt werden kann. Im Oktober konnte der Ortsverein mit viel Prominenz das gelungene Projekt bei der „Übergabe“ an die Natur feiern.

Im Wyhler Rheinwald hat das Naturschutz-Team des Schwarzwaldvereins Wyhl mit seinem Leiter Klaus Mathes 2019 den Naturlehrpfad durch den Rheinauewald renoviert.

2018 hat Friedhelm Fischer, der Naturschutzwart des Schwarzwaldvereins Glottertal, ein Wildbienenhotel im Wildbienengarten des Ortsvereins aufgestellt, das Projekt finanziert die Stiftung „Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“.

Der Schwarzwaldverein Gutach hat 2018 den  mit neuen Informationstafel ausgestattet und abgestorbene Bäume regionaler Obstsorten nachgepflanzt.

Mit Unterstützung der Stiftung hat der Schwarzwaldverein Lottstetten 2017 den verfallenen Weiher des Lochhofbrunnens nahe der Schweizer Grenze saniert und in ein hervorragendes Amphibienbiotop umgestaltet.