Blumenwiese, Foto: S. Seyl

Arbeitsgruppe Naturschutz Markgräflerland

Die Arbeitsgruppe Naturschutz Markgräflerland (ANM) ist ein Zusammenschluss von Ehrenamtlichen aus Ortsvereinen des Schwarzwaldvereins und engagierten Naturschützern im Bezirk Markgräflerland. 

Seit Gründung im Jahr 1988 hat sie unter Leitung des damaligen Vorsitzenden Günter Braun zahlreiche Flächen erworben, gepflegt und ihre Unterschutzstellung betrieben. 

Heute besitzt der Verein 75 ha Biotopfläche und pflegt dauerhaft zusätzlich ca. 30 ha. Die Biotope gliedern sich v.a. in aufgelassene Kiesgruben, Amphibienteiche in Auen, orchideenreiche Trockenrasen und Rebflächen mit Trockenmauern im Markgräfler Hügelland sowie Waldgrundstücke mit Spezialitäten aber auch Weidfelder und Feuchtwiesen in abgelegenen Schwarzwaldtälern.

Zur Betreuung und Pflege dieser Biotopflächen beschäftigt die ehrenamtlich geführte ANM zwei hauptamtliche Mitarbeiter und einen Zivildienstleistenden. Der Stützpunkt mit Fuhrpark liegt in Egisholz einem Ortsteil von Kandern.

Gewissermaßen als Nebenprodukt der ökologischen Pflege erzeugt die ANM auf einigen vereinseigenen Rebflächen im Markgräflerland auch hervorragenden Wein („Markgräfler Wiiwegli-Wii“ mit den Sorten Gutedel, Spätburgunder und Regent).

 

 

KONTAKT

Arbeitsgruppe Naturschutz Markgräflerland e. V. (ANM)
Vorsitzende: Angelika Hofer-HermannWittlingen
www.naturschutz-markgraeflerland.de