152. Hauptversammlung digital

Zusammenkommen, direkter Austausch, Abstimmung analog – wohl erst 2022 wieder. Foto: S. Seyl

Der Vorstand des Schwarzwaldvereins hat in seinen jüngsten Beratungen beschlossen, dass die 152. Hauptversammlung am 20. Juni 2021 nicht in Präsenz, sondern per Videokonferenz stattfindet.

In Anbetracht der Corona-Pandemie und den Kontaktbeschränkungen erschien es den Vorstandsmitgliedern weder vernünftig noch praktikabel, eine Veranstaltung in Präsenz durchzuführen. 

izepräsident Werner Hillmann ist vielmehr der Auffassung, dass auch im Frühsommer ein digitales Format die einzig richtige Lösung ist: „Nach mehr als einem Jahr Pandemie sind viele von uns, auch in unseren Ortsvereinen, an das Arbeiten mit Videokonferenz-Tools gewöhnt.“ Im Vorfeld der Versammlung wird die Hauptgeschäftsstelle noch weitere „Videokonferenz-Trainings“ anbieten, so dass die Delegierten hier eine Routine entwickeln können.

2 thoughts on “152. Hauptversammlung digital

  1. Liebes Präsidium,
    die Delegiertenversammlung digital abzuhalten, finde ich sehr viel besser als eine Verschiebung der Präsenzveranstaltung. Denn ich wäre in Sorge, dass die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle durch die notwendige Präsenz gefährdet würden.

    Ich wünsche eine gute Vorbereitung.
    Tilman v. Kutzleben

  2. die digitale Delegiertenversammlung finde ich bei der momentanen Situation in Ordnung.Eine Präsenzveranstalltung wäre ungewiss und würde u-.U. unnötige Kosten verursachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.