Von wegen Lockdown

Ein Blick auf den Wald im Schwarzwald nach Corona und Sturmtief Sabine Corona hat dem Schwarzwald nach dem Lockdown einen bisher nicht gekannten Massenansturm beschert. Auf touristisch beworbenen Premium- Wanderwegen waren die geforderten Mindestabstände bei Begegnungen nicht mehr einzuhalten. Dazu gab es zahllose Beschwerden: Wegen überfüllter Parkplätze und von Wohnmobilen versperrter Waldeingänge, missachteter Absperrungen bei […]

Weiterlesen…

Die Wutach – Eines der letzten ungezähmten Flusstäler

Reihenweise enttäuschte Gesichter bei einer Rangerwanderung in der Wutachschlucht. Dieses Rinnsal ist die Wutach? Wilde Wasser und steile Schluchten werden in Reiseführern beschrieben und jetzt dümpelt hier bei Bad Boll ein träge dahinfließender Bach. Situationen wie diese gehören zum Rangeralltag in trockener Sommerzeit für Martin Schwenninger, der eben noch mit der Wandergruppe 130 Höhenmeter oberhalb […]

Weiterlesen…

Wechsel beim Vorsitz im Stiftungsrat

Eugen Dieterle verabschiedet – Michael Neuenhagen übernimmt Michael Neuenhagen übernimmt den Vorsitz des Stiftungsrates der Stiftung des Schwarzwaldvereins „Natur- und Kulturlandschaft Schwarzwald“. Neuenhagen ist Marketingleiter der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen und seit knapp 20 Jahren in der Stiftung aktiv. Er übernimmt den Vorsitz von Ehrenpräsident Eugen Dieterle, unter dessen Ägide die Stiftung 1997 gegründet wurde. Der […]

Weiterlesen…

Der Rohrhardsberg – ein Modellgebiet für den Schwarzwald

Neu erschienenes Buch sucht Antworten für Naturschutz und Landwirtschaft  Text: Peter Lutz, Der Schwarzwald 4/2020  Die Landschaft von Yach, einem Seitental des Elztals, findet schon seit vielen Jahren in der Fachwelt besondere Aufmerksamkeit. Seit den 1990er Jahren werden in dem Tal eingehende Untersuchungen zum Naturschutz und zur Pflege der Landschaft durchgeführt, ja man kann sagen, […]

Weiterlesen…

Aus zwölf Litern Milch entsteht ein Kilo Bergkäse

Der Glocknerhof in Münstertal verarbeitet die gesamte hofeigene Milch zu Käse TEXT: GABRIELE HENNICKE, Der Schwarzwald 4/2020 Eine Käserin muss früh aufstehen. Seit halb sechs Uhr ist Cornelia Brenneisen vom Glocknerhof in Münstertal am Käsen. Jeden Tag steht eine andere Käseart auf dem Programm. Mal Frischkäse, dann Schnittkäse und immer donnerstags stellt die Käserin Bergkäse […]

Weiterlesen…