Zu den Schwarzwald-Engländern

Wanderung zur lebendige Geschichte der Schwarzwaldengländer in Sankt Märgen

Datum:
15.05.2022 13:15 - 18:00 Uhr

Ort:
Hinterzarten

Zielgruppen:
Jeder

Kategorie:
Wandern

Referent/Leitung:
Marina Fuss

Veranstalter:
Schwarzwaldverein Hinterzarten-Breitnau

E-Mail:
[email protected]

Treffpunkt:
Bahnhof Hinterzarten/oder Thurner Parkplatz

Körperliche Anforderung:
Leicht

Kilometer Wegstrecke:
6.5

Höhenmeter:
, 100 ab

Beschreibung

„Es hat mich nie gereut fortzugehen“

Warum macht sich ein junger Schwarzwälder vor fast 200 Jahren auf die weite Reise nach England? Ein Schatz von handgeschriebenen Briefen von 1839 bis 1843 gibt darüber beredt Auskunft. Lebendig wird das in einer szenischen Lesung am Sonntag in Sankt Märgen. Schauplatz ist die Rankmühle. Sie gehört zu jenem Hof, von dem aus Andreas Löffler damals nach Cambridge auswanderte: als Uhrenhändler. Die verkauften Uhren made in Black Forest in England – als die sogenannten „Schwarzwaldengländer“.
 

Bei der Veranstaltung von Schwarzwaldverein und Förderverein Rankmühle kommt der historische Andreas Löffler auch persönlich zu Wort. „Es hat mich nie gereut, dass ich von euch fort bin“, schrieb er den Eltern, „es ist besser, bei fremden Leuten zu sein, wenn man etwas verdienen will.“ In der szenischen Lesung übernimmt Josef Saier seine Rolle. „Sozusagen zugeschaltet aus der Vergangenheit“, erklärt Autor Klaus Gülker den Kunstgriff in seinem Manuskript, mit dem die Geschichte lebendig werden soll. Er liest aus den Briefen und bindet auch Löfflers Mutter (Anna Faller) und Vater (Rudolf Schwär) in die Lesung ein. 
 

Schließlich hatte der Vater daheim dafür zu sorgen, dass dem Sohn regelmäßig Uhren zum Verkauf über den Ärmelkanal geschickt wurden – eine frühe Form der Globalisierung. Andreas Löffler gab in seinen Briefen genaue Anweisungen, bei welchem Uhrmacher der Vater die Ware einkaufen sollte, und freute sich, wenn in den Kisten aus Sankt Märgen auch mal ein Schinken lag. Nur bitte kein Kirschwasser: Das nämlich, so schrieb er, sei beim englischen Zoll gar nicht gut angekommen.

 

Zur Aufführung gibt’s auch eine geführte Wanderung vom Thurner aus.

Am Thurner Parkplatz geht es 13:40 Uhr

Anmeldungen dafür bei Marina Fuss 07652 5738.

 

Die szenische Lesung am Sonntag, 15. Mai, beginnt um 16 Uhr in Sankt Märgen. Die Open-Air-Aufführung an der historischen Rankmühle kostet keinen Eintritt, über Spenden freut sich der Förderverein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung unter dem Dach des historischen Hauses statt. 

Karte zeigt: Treffpunkt