header_schwarzwald_345

Wege in der Wutachregion zu Ostern begehbar

Der Wutachranger meldet die Schlucht zu Ostern begehbar. Martin Schwenninger: „Über Ostern sind die Wege begehbar. Vereinzelt finden sich noch Erdrutsche und Eisreste in schattigen Lagen zwischen den Frühblühern. Trittsicherheit ist erforderlich.“

Die Publikation „Wutachschlucht aktuell“ des Landkreises Waldshut vermeldet: „Pünktlich zum Start der Wanderbussaison am Karsamstag am 16.04.22. richten die Ortsvereine der Schwarzwaldvereine die Wanderwege in der Wutachregion her. Auch wenn umgestürzte Bäume und Erdrutsche weitgehend beseitigt sind, so gibt es doch noch die ein oder andere Engstelle. Teilweise sind die Wege noch matschig und bleiben rutschig. Der Besuch der Wutachschlucht ist nach wie vor kein einfacher Spaziergang, sondern erfordert Trittsicherheit und gutes Schuhwerk.“

Wegen des Beginns der Vogelbrut wird eindringlich gebeten, auf den Wegen zu bleiben: „Die Wutachschlucht ist nicht nur eine schöne Kulisse für Ausflüge, sondern primär Lebensraum auch für bedrohte Arten. Wer weiterhin Eisvogel, Wasseramsel und Gänsesäger erleben möchte bleibt auf den Wanderwegen und vertreibt sie damit nicht von ihren Nestern.“ heisst es in „Wutachschlucht aktuell“

Aktuelle Infos zur Wegesituation finden sich unter: www.wutachschlucht.de oder auf auf dem Twitteraccount des Wutachrangers

Foto: Martin Schwenninger

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.