Schwarzwaldverein
Willkommen beim
Schwarzwaldverein
Mitglied werden

Verein vor Ort

Zukunftsprozess

Rettungspunkte

rettungspunkte

Wanderservice

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

-

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie
LESERZUSCHRIFTEN HEFT 2/2016

Satelliten weisen den Weg
Mit GPS-Gerät und Karte durch Berg und Tal

Schwarzwaldverein 2030 – wegweisend in die Zukunft
Breite Beteiligung an der Zukunftswerkstatt erwünscht

Von rosa Äffchen und raffinierten Fortpflanzungsstrategien
Orchideenwanderung im Kaiserstuhl

zurück

Eberhard Lapp, Schopfheim, 22. Mai 2016 per E-Mail

Als Mitglied des Schwarzwaldverein blättere und lese ich gerne  in dieser Zeitschrift. Als Leser möchte ich Ihnen doch mal mitteilen, dass dieses Heft sehr ansprechend gestaltet ist. Die Beiträge und Fotos sind immer lebendig, interessant und informativ abgefaßt. Ich freue mich immer wieder, wenn "Der Schwarzwald" im Briefkasten steckt. Betrachten Sie meine Zeilen als schönes Lob für Sie.

Mit freundlichen Grüßen
Eberhard Lapp
Albert Hoffmann, Müllheim, 9. Mai 2016, per Briefpost

Der Schwarzwald" Nr. 2/2016, Satelliten weisen den Weg, Seite 5, digitales
Wandern, von Martin Huber


Ich bin Mitglied im Schwarzwaldverein Müllheim-Badenweiler und dort auch als Wanderführer tätig. In diesem Jahr sind vier von mir geführte Wanderung im Wanderbuch ausgeschrieben. Je eine im Schwarzwald und den Vogesen und eine eintägige und eine zweitägige mit Hüttenübernachtung im Berner Oberland. Es wäre schön, wenn ich diese Touren auch einmal digital erstellen könnte.

Zum wiederholten Male sehe ich einen Titel der über digitales Wandern berichtet, dieses Mal in "Der Schwarzwald". Ich stürze mich darauf, möchte ich doch endlich auch lernen mit diesem Medium umzugehen. Sie schreiben: "...stellt man im Internet auf einem Wanderportal wie dem Wanderservice des Schwarzwaldvereins seine Wanderstrecke mittels Routenplaner in wenigen Minuten zusammen."
Ich mache einen Versuch und klicke Wanderservice Schwarzwald an. Ich möchte meine Tour von St. Wilhelm Napf über den Feldberg, vorbei an der St. Wilhelmer Hütte, der Stübenwasen Hütte zurück zum Ausgangspunkt erstellen. Auf der Bearbeitungsfläche kann ich aber nur den Startort und den Zielort eingeben. Ich gebe also als Startort Napf und als Zielort Feldberg ein. Sofort habe ich ein groß dargestelltes Höhenprofil und ein schmales, ca. 4 cm breites , Kartenprofil.
Wie kann ich jetzt weiterarbeiten. Bei mir geht nichts mehr. Ich kann das Höhenprofil nicht verkleinern und die Karte somit nicht vergrößern. Was könnte ich weiter mit diesem Bild anfangen? Und wieder komme ich zu dem Schluss, darüber Artikel schreiben ist zwar schön, besser wäre aber mir und anderen, denen es genau so ergeht wie mir Schritt für Schritt zu erklären wie ich mit dem Medium arbeiten muss. Keiner der Freunde meiner Altersgruppe kann ohne Anleitung etwas mit dem Wanderservice Schwarzwald anfangen. Hier müsste Schritt für Schritt erklärt werden, wie man damit arbeitet. Ich weiß von was ich rede. Ich war in meiner beruflichen Laufbahn einige Jahre als Unterrichtender und Ausbilder tätig. Der Frust sitzt tief, wenn man alleine gelassen wird mit seinen Problemen. Ich komme zu dem Schluss, dass nicht wirklich beabsichtigt ist, dass man die Erstellung von digitalen Wanderkarten lernt. Es kann aber auch sein, dass man an Mitgliedern meines Alters kein Interesse mehr hat. Ach ja, ich werde in wenigen Wochen 80. In diesem Alter muss ich mich vermutlich nicht mehr mit Wanderrungen und Führungen und so etwas wie der Erstellung digitaler Wanderkarten beschäftigen. Doch wo sind die Jungen?
 

zurück