Aktuell
Schwarzwaldverein e.V.
Aktuell
Mitglied werden

Verein vor Ort

Zukunftsprozess

Rettungspunkte

rettungspunkte

Wanderservice

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

-

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie

Meldung vom 19.11.2018


Impressum

Datenschutz

Seltenen Arten wieder Lebensraum verschafft

Naturschutzaktion des Schwarzwaldvereins bei Schelingen/Kaiserstuhl: Zu einer Landschaftspflege- und Naturschutzaktion trafen sich rund 20 Helfer des Schwarzwaldvereins am vergangenen Samstag im Naturschutzgebiet im Schelinger Hessental. In dem schmalen Hessental gibt es an den sonnigen Südhängen etliche artenreiche Wiesen. Auf dem steinigen Steilhang wachsen geschützte Pflanzen – darunter einige Orchideen-Arten. Wo es bunte Wiesen gibt, sind blütenbesuchende Insekten nicht weit. Wildbienen und Schmetterlinge nutzen das Nektarangebot und auch der seltene Schmetterlingshaft, ein schmetterlingsähnliches Insekt, das mit den Ameisenjungfern verwandt ist, schwirrt über den Trockenrasen. Doch aufwachsende Haselgehölze beschatten die Offenfläche immer mehr und nehmen den Trockenpflanzen und Insekten langsam den Lebensraum.

So machten sich die Naturschutzwarte  mehrerer Kaiserstühler Ortsgruppen des  Schwarzwaldvereins – zur Ruhezeit der Insekten und Pflanzen – mit Motorsägen und Astscheren an die Arbeit, um wieder mehr Licht ins Naturschutzgebiet zu bringen. Mit Motorsägen wurden die hochgeschossenen Haselhecken gefällt. Da der Abtransport des Materials in dem steilen Gelände recht schwierig war, verbrannten die Naturschützer das Geäst vor Ort, dickeres Holz wurde mühsam den Hang hinab zum Weg geschafft, es wird als Brennholz dienen.

Nach mehreren Stunden war die Arbeit getan: Das Gelände ist nun wieder offener, zwischen den „Wiesenzellen“ sind auch Durchgänge geschaffen, so dass die kleinen Tiere ohne Hindernisse von der einen zur anderen Wiese wechseln können. Zufrieden mit der erfolgreichen Aktion, die das Hessental sichtbar veränderte, setze sich die Truppe zum gemeinsamen Essen im „Rößle“ in Alt-Vogtsburg zusammen.
 

 zurück