Aktuell
Schwarzwaldverein e.V.
Aktuell
Mitglied werden

Verein vor Ort

Zukunftsprozess

Rettungspunkte

rettungspunkte

Wanderservice

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

-

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie

Meldung vom 04.09.2018


Impressum

Datenschutz

Bürokratie belastet ehrenamtliche Arbeit

Wanderverband wendet sich gegen Regelungsflut (4.9.2018): Die Delegiertenversammlung des 118. Deutschen Wandertages im August in Detmold wandte sich gegen eine zunehmende Belastung der ehrenamtlichen Vereinsarbeit durch immer mehr bürokratische Auflagen. Mit der Resolution „Rechtliche Rahmenbedingungen für Vereine verbessern“ möchte der Wanderverband auf die immer größere Regelungsflut aufmerksam machen und die Politik zum Handeln bewegen.


DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß: „Der Deutsche Wanderverband und seine Mitglieder fordern von der Bundespolitik, insbesondere vom Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung, versicherungstechnische und rechtliche Rahmenbedingungen wie steuerrechtliche Vereinfachungen zu schaffen, die Vereine unterstützen und nicht behindern.“

Der Verband fordert, dass besonders bei der Umsetzung europäischer Vorgaben in deutsches Recht alle Spielräume genutzt werden müssen, um für gemeinnützige Vereine praktikable Lösungen zu finden. Das betreffe insbesondere die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). „Wir fordern eine Novellierung der DSGVO, bei der die Vereine als Säule unserer Gesellschaft eine deutliche Entlastung erfahren und nicht großen Unternehmen im Aufwand und Zahlung von Bußgeldern gleichgestellt werden“, so Rauchfuß.

Bereits im Frühjahr hatte Schwarzwaldvereins-Präsident Georg Keller in einem Brief an Landesinnenminister Strobl auf die Belastung der Vereinsarbeit durch das neue Datenschutzrecht hingewiesen und Unterstützung der Landesregierung bei der Suche nach praxisgerechten Lösungen eingefordert.

Der 118. Deutsche Wandertag hat unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ viele Tausend Gäste in die Region Lippe-Detmold gelockt. Allein am großen Festumzug am Sonntag beteiligten sich trotz großer Hitze 6.000 Menschen.

Mehr Info:
Resolution „Rechtliche Rahmenbedingungen für Vereine verbessern“ des 118. DWT
Acrobat Download PDF

 zurück