header_schwarzwald

Traumhafte Wintererlebnisse im Naturpark Südschwarzwald

Der Feldberg lädt ein zu herrlichen Schneeschuhtouren – auf eigene Faust oder mit einer Führung. © Naturpark Südschwarzwald

Feldberg – Mit Langlaufski, Schneeschuhen oder Wanderstiefeln lassen sich die Höhen des Südschwarzwaldes abseits der Pisten erkunden und laden zu traumhaften Aussichten ein.

Wenn der erste Schnee gefallen ist, gibt es im Schwarzwald ein vielseitiges Angebot an Winteraktivitäten – auch abseits des Pistenrummels. Und gerade jetzt tut Bewegung an der frischen Luft Körper und Seele besonders gut.

Ein weites Netz an einheitlich ausgeschilderten Loipen bietet Langlauf-Fans im Naturpark perfekte Bedingungen. Einen Überblick über das Angebot gibt das Loipenportal Schwarzwald. Unter www.loipenportal.de/schwarzwald können tagesaktuelle Informationen zum Zustand der Loipen und den aktuellen Wetterbedingungen abgerufen werden. Auch Informationen zur Anfahrt mit ÖPNV, zu Nachtloipen, zur Lage von Loipenhäusern und Tipps für besonders lohnenswerte Loipen sind hier zu finden.

Wer gerne selbst die ersten Spuren durch den frischen Schnee ziehen will, der kann sich im Schneeschuhwandern versuchen. Im Naturpark Südschwarzwald gibt es zahlreiche gut und gleichzeitig naturverträglich ausgeschilderte Schneeschuh-Trails, die durch die herrliche unberührte Winterlandschaft führen. Geführte Schneeschuhwanderungen mit spannenden Infos rund um das Naturschutzgebiet Feldberg bietet das Naturschutzzentrum Südschwarzwald an. Für Gruppen sind diese ab sofort buchbar. Feste Termine für große und kleine Schneeschuhtouren finden je nach Schneelage voraussichtlich von Ende Dezember bis Ende März statt – rechtzeitige Reservierung empfohlen. Der Start ist am Haus der Natur am Feldberg. Dort kann man sich auch Schneeschuhe für eigene Unternehmungen ausleihen. Die Termine finden sich auf unserer Website im Jahresprogramm Haus der Natur 2021 bzw. 2022, Reservierungen sind beim Naturschutzzentrum unter Telefon 07676 9336 30 möglich.

Doch auch ohne Schneeschuhe kann man auf zahlreichen, präparierten Winterwanderwegen spazieren gehen und dem oft neblig trüben Winterwetter der tieferen Lagen entfliehen. Gerade die höchsten Gipfel wie Feldberg, Belchen, Kandel oder Schauinsland liegen oft über dem Nebelmeer und bieten Sonne und fantastische Ausblicke.

Bei allen Unternehmungen sollten Sie auch an die im Winter besonders sensible Natur denken: Verlassen Sie vor allem im Wald nicht die ausgewiesenen Wege und Loipen. Dies dient dem Schutz der Tiere, die sich im Winter in die Wälder zurückziehen und dringend Energie sparen müssen. Der Auerhahn zum Beispiel ist jetzt besonders anfällig für Störungen, da seine Nahrung hauptsächlich aus nährstoffarmen Fichtennadeln besteht. Dabei bedeutet jedes Aufscheuchen unnötigen Energieverbrauch, der im Extremfall für die Tiere sogar tödlich enden kann. Wir Menschen bemerken davon nichts, denn meist entdecken uns die scheuen Tiere lange, bevor wir sie sehen.

Unter www.bewusstwild.de gibt es weitere Infos und Tipps rund um wildtierfreundliches Verhalten bei Freizeitaktivitäten.

Alle Informationen rund um Winteraktivitäten im Naturpark Südschwarzwald finden Sie auf der Website des Naturparks Südschwarzwald.

Pressemitteilung Naturpark Südschwarzwald

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.