header_schwarzwald849

Schwarzwaldverein Stühlingen forstet auf

Arbeitseinsatz nach Kahlschlag im Naturschutzgebiet Lindenberg (Stühlingen). Eine durch starken Borkenkäferbefall offensichtlich notwendig gewordene Hauruckaktion sorgte im Juni für Entsetzen bei Naturfreundinnen und –freunden. Eben noch genossen sie die Orchideenvielfalt des bereits 1983 vom Schwarzwaldverein Stühlingen angelegten Naturlehrpfads, nun waren Frauenschuh, Wintergrün & Co während der Blütezeit teilweise der forstwirtschaftlichen Maßnahme zum Opfer gefallen.

Was tun? Das Regierungspräsidium Fachbereich Naturschutz engagiert sich seit Jahren auf dem Lindenberg. Dessen Vertreterin Friederike Tribukait lud deshalb Verantwortliche des städtischen Forstbezirks, Vertreter des den Standort begleitenden Monitoringbüros und des Schwarzwaldvereins zum konstruktiven Gespräch.
Beschluss: Insgesamt 1400 Bäume sollen auf der vom Kahlhieb betroffenen Fläche gepflanzt werden. Hintergrund ist das langfristige Ziel, den Orchideen den von ihnen benötigten Lebensraum mit Mykorrhiza und saurer Nadelstreu wieder herzustellen. Ob dies gelingen kann, wird die Zukunft zeigen.

Dementsprechend rief der Ortsverein Stühlingen unter der Leitung von Naturschutzwart Martin Junginger zum Arbeitseinsatz. Das Ziel, die 600 Setzlinge entlang des betroffenen Lehrpfadareals fachgerecht im Waldboden zu versenken, wurde im Rahmen von zwei im November anberaumten Arbeitseinsätzen erreicht. Ein großer Teil der Arbeit wurde am Samstag, den 6.11. von fünfzehn tatkräftigen Frauen und Männern geleistet. Eine Woche später erledigte ein siebenköpfiges Team den Rest. Die Arbeiten waren vielfältig. Es galt Pflanzgassen zu markieren, mit Hilfe von Pflanzlochbohrern Löcher zu graben, die Wurzeln der Fichten-, Kiefer- und Lärchensetzlinge zu beschneiden, diese anzutragen und zu setzen. Zum Schluss musste noch der Verbissschutz angebracht werden.

Wer viel arbeitet, soll auch gut verpflegt werden! So ließ es sich die Vorstandschaft nicht nehmen, gemeinsam mit den Vereinsköchinnen Else und Andrea alle Helferinnen und Helfern kulinarisch ein wenig zu verwöhnen. Nicht nur während der verdienten Pausen war die Stimmung ausgesprochen gut!

Jutta Binner-Schwarz, Vorsitzende Schwarzwaldverein Stühlingen
Fotos: Schwarzwaldverein Stühlingen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.