Leserzuschrift, Ausgabe 3/2021

Deutsch im Schwarzwaldverein

Zum Beitrag: „Auf drei Routen mit dem Rad durch den Schwarzwald“, Heft Nr. 3/2021

Die Zeitschrift des Schwarzwaldvereins ist das einzige Heft das ich von A bis Z lese. Es sind immer gute Berichte und Informationen über meine Heimat zu geniessen und damit kommen auch schöne Erinnerungen und Heimatgefühle daher, die mein Herz sehr bewegen.

Im Heft Nr. 3/2021 ist ein Artikel abgedruckt „Auf drei Routen mit dem Rad durch den Schwarzwald“ der mir aber überhaupt nicht gefällt und mich zum Denken brachte. Hier muss ich mich fragen ist deutsch noch unsere Sprache? Oder sind wir so globalisiert, dass wir alles was aus aller Welt daherkommt nachmachen?

Oder fühlt man eine gewisse Ueberlegenheit, wenn man in jedem Satz möglichst viele Fremdwörter verwendet? Man muss nicht alles nachmachen wie die Affen !

Frau L Jahn hat einmal folgende Zeilen zum Besten gegeben:

„Ein Volk das seine eigene Sprache verlernt, gibt
sein Stimmrecht in der Menschheit auf und ist zur
zur stummen Rolle auf der Völkerbühne verwiesen“.

Wir haben unsere Kultur und dazu gehört unsere Sprache zu verteidigen. Und Deutschland hat eine Kultur. Fr. Schiller, J. S. Bach, W. Busch, J. W. von Goethe usw. lassen grüssen.

Ich hoffe, dass die Redaktion in Zukunft hier korrigierend auftritt und solche Artikel in solcher Form auch nicht noch verbreitet.

Noch ein kleines Erlebnis. Wir haben im Feldberggebiet eine Wanderung gemacht – hoch zum Bismarck-Denkmal – über den Gipfel – runter zum Feldsee und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Wir sagten uns, nun haben wir aber etwas Feines verdient und betraten das Restaurant mit einem Grüssgott.

Darauf hat die Wirtin geantwortet: Oh, ist das schön wieder einmal so was zu hören. Man hört nur noch hallo. Da sagte ich ja, das sind die Engländer und Amis die nichts anderes können und auch Deutsche die alles nachplappern.

In der Beilage erhalten Sie den herausgerissenen Artikel.

Klaus Zink, Aarau/Schweiz, 5.11.2021 (Eingangsstempel), per Briefpost

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.