header_schwarzwald_345

„Immer der Raute nach!“

Der Schwarzwaldverein erklärt die Wegemarkierung per Video. Die Einheitliche Wegemarkierung, die der Schwarzwaldverein vor gut 20 Jahren eingeführt hat, ist ein Erfolgsmodell. Allerdings hören Wegewarte und Touristiker – neben viel Lob für die gute Markierung – auch hin und wieder die Rückmeldung, dass Wanderer die Idee des Wegenetzes und der Rauten nicht ganz durchschaut haben. Denn immer noch hängen viele am Rundweggedanken („Ich folge stur dem roten Viereck und gelange irgendwann ans Ziel“) und kommen mit der Flexibilität, welche die Philosophie des Netzes bietet, nicht gut zurecht. Vielleicht auch ein Grund, warum derzeit touristische Rundtouren wie Pilze dem Boden sprießen.

Um Schwarzwaldwanderern die Idee der Rautenmarkierung auf kurzweilige Art nahezubringen, zeigt der Schwarzwaldverein auf seiner Webseite  vier sogenannte „Erklärfilme“. Die Video-Clips mit den Titeln „Wegenetz“, „Wegweiser“, Markierung unterwegs“ und „Touristische Wanderrouten“ stellen auf zeitgemäße Art unterschiedliche Aspekte der Einheitlichen Wegemarkierung dar.

Für die thematische Konzeption zeichnen Mitarbeiter der Hauptgeschäftsstelle verantwortlich, Umsetzung und Animation übernahm die Werbeagentur Aufwind und als Stimme im Film konnte Ex-SWR-Radiomoderator und Schwarzwaldvereinsmitglied Klaus Gülker gewonnen werden.

Wichtig ist den Machern der Filme, dass dies keine Lehrvideos für angehende Wegewarte sind, dafür mussten zugunsten Kürze und Verständlichkeit etliche Reduzierungen und Vereinfachungen in Kauf genommen werden. Zielgruppe der Filme sind in erster Linie Wanderer, die sich noch nicht mit der Wegemarkierung beschäftigt haben und immer noch grübeln, warum auf dem Weg zum nächsten Gipfel plötzlich am Wegweiser die Farbe der Wegraute wechselt. Auf solchen Fragen können in Zukunft die neuen Videoclips schnell und kurzweilig eine Antwort geben.

Ausschnitt aus dem Erklärvideo des Schwarzwaldvereins.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.