132 Jahre Schutzhütte (Ankele-Hütte) auf dem Hünersedel

Fest zum Jahrestag der Schutzhütte auf dem Hünersedel, Gemeinde Freiamt am Dienstag, 27. Juli 2021, 12.30 –17 Uhr. Der Ortsverein Emmendingen lädt ein zum fröhliches Beisammensein mit den umliegenden Schwarzwaldvereins-Familien an der Ankele-Hütte mit Kaffee, Kuchen und Getränken. Es wird eine Wanderung von Freiamt-Hintere Höfe zum Hünersedel angeboten. Anschließend geht eine weitere Wanderung vom Hünersedel ins Brettental.

Treffpunkt: Bahnhof Emmendingen/ZOB–10 Uhr; 10.22 Uhr Fahrt zu den Hinteren Höfen Wanderung zum Hünersedel (7 km) Rückwanderung ins Brettental (4,5 km) 15 Uhr Rückfahrt: Freiamt-Brettental-Dorfschmiede nach Emmendingen:16.28 – Ankunft: 17.04 Uhr

Kontakt und Info: Wieland H. Valasek (1.Vorsitzender Schwarzwaldverein Emmendingen)  Tel.: +49 7641 7841

Hintergrund:

Im Jahre 1884 beschlossen die Sektionen Emmendingen und Lahr (so hießen die Ortsvereine früher), sich jedes Jahr,Anfang Dezember auf dem Hünersedel zur sogenannten Kartoffelsalatwanderung zu treffen. In diesem Jahr bereits zum 137-Mal.Durch den enormen Zulauf bei diesen Wanderungen und auch sonst im Jahr, beschlossen die beiden Sektionen auf dem damals noch ganz baumfreien Hünersedel eine Schutzhütte zu bauen, die dann auch am 27.7.1890 eingeweiht werden konnte.

Diese Hüttehielt ca. 20 Jahre und sie war namenlos.1910 wurde die morsche Hütte abgebrochen und durch die Hauptarbeit der Sektion Lahr als größere Hütte neu errichtet. Die Neueinweihung erfolgte am 2.10.1910 –von nun an trug sie den Namen: Ankele-Hütte

Durch den Neubau der Lahrer Hütte (Sektion Lahr), ging dann die gesamte Regie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in die Hände des Schwarzwaldvereins Emmendingen über. Während des 2. Weltkrieges war die Wehrmacht mit einer Funkstaffel auf der Hütte stationiert und im Jahre 1942 brannte die Hütte durch eine Unvorsichtigkeit der Soldaten leider ab.

Im Jahre 1959/60 wurde dann die 3. Hütte (Ankele-Hütte,auf dem immer noch fast baumfreien Hünersedel leicht nach Norden versetzt gebaut. Die ersten beiden ersten Hütten befanden sich genau dort, wo heute der Hünersedel-Turm steht. Diesen Tag (wechselnde Wochentage) wird er Schwarzwaldverein Emmendingen in Zukunft als „Erinnerungstag“ in sein Jahresprogramm aufnehmen. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.