header_schwarzwald849

Schwarzwald CleanUp-Days

Müll in der Natur – gemeinsam  was dagegen tun an den CleanUp-Days. Foto: mit freundlicher Genehmigung der STG

Vom 19.-25. Juli 2021 finden erstmals die „CleanUp-Days“ im Schwarzwald statt. Dies ist eine groß angelegte Aktion, um mit möglichst vielen Menschen an vielen Orten den Schwarzwald vom Müll zu befreien.

„Der coronabedingte Trend zur Freizeit in der Natur hat leider auch mehr Müll in die Wälder gebracht. Die Aufräum-Aktion soll nicht nur etwas von diesem Müll beseitigen, sondern auch das Problem sichtbar werden lassen.“ meint Mirko Bastian, Hauptgeschäftsführer des Schwarzwaldvereins.

Als Veranstalter und Schirmherrin für die Kampagne im Schwarzwald tritt die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) an. Der Schwarzwaldverein ruft seine Ortsvereine dazu auf, bei den CleanUp-Days mitzumachen und gibt folgende Tipps mit auf den Weg:

  • Wählen Sie einen Tag im Veranstaltungszeitraum und sammeln Sie rund um Ihren Ort oder auf Ihren liebsten Wanderstrecken Müll ein.
  • Rufen Sie gerne noch weitere Vereine vor Ort auf, sich zu beteiligen.
  • Machen Sie einen Wettbewerb: wer den meisten Müll eingesammelt hat, kann etwas gewinnen.
  • Begleiten Sie ihr Engagement bei den CleanUp-Days medial: Berichten Sie in der Presse über Ihr Engagement; laden Sie einen Zeitungsredakteur ein, mitzuhelfen; Posten Sie Bilder in social media und senden Sie Fotos an den Hauptverein, usw.

Weitere Infos zum CleanUp-Day gibt es auf dieser Webseite. Dort sind auch alle weiteren Schritte genau beschrieben

Für Rückfragen steht Jens Großkreuz von der Schwarzwald Tourismus GmbH gerne zur Verfügung: Tel. +49 761 89646 53, E-Mail

4 thoughts on “Schwarzwald CleanUp-Days

  1. Ich kann an Veranstaltungen unter der Schirmherrschaft der Schwarzwald Tourismus GmbH nicht mehr teilnehmen , solange diese auch nur ansatzweises über ein „ Eintrittsgeld“ für den Schwarzwald meint nachdenken zu müssen. Offenbar ist dort nicht klar, wer mit seinen Steuern die Infrastruktur finanziert und mit ehrenamtlichem Engagement die „Wertschöpfung“ durch die DTG überhaupt erst ermöglicht.
    Volker Huss

  2. Ich kann mich mit diesen Sprachregelungen nicht anfreunden. Warum brauchen wir im Schwarzwald CleanUp-Days und nicht einfach eine „Putzede“ oder Aktion „Saubere Wanderwege im Schwarzwald“. Plastic free geht auch in unserer schönen Heimatsprache.

    Werner Müller

    1. Hallo Herr Müller,
      sowohl unser schöner Dialekt wie auch das Englische haben ihre Vor- und Nachteile.
      Je jünger die Zielgruppe, desto selbstverständlicher ist eine „Verdenglischung“ und die Ansprache gelingt dadurch viel leichter. Studierende und junge Erwachsene identifizieren sich mit solchen überregionalen Aktionen viel besser.
      Meiner Meinung nach gehört die Verbindung zwischen Traditionellem und dem Modernen in allen Bereichen zu unseren Kernthemenfeldern und freue mich, dass der Schwarzwaldverein „Waldputzede“ organisiert und an „Clean-Up Days“ teilnimmt. Also für jeden etwas dabei, egal welche Sprache oder Altersgruppe.
      Beste Grüße, Ramona Richert

  3. Als Klimabeirat aus Pfaffenweiler begrüssen wir solche Aktionen und nehmen die Termine im http://www.klimakalender.de auf. Wir sagen Danke an den Schwarzwaldverein und haben einen Antrag für die nächste Klimabeirats- und Gemeinderatssitzung (im Rahmen der Frageviertelstunde) in Arbeit: u.a. Aufnahme nachhaltiger Aktionen im Gemeindeblatt iZm dem Schwarzwaldverein e.V.
    unser Eintrag im Kalender: https://venyoo.de/veranstaltung/s3020441-cleanup-days-im-schwarzwald-unterstuetzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.